Fahrtkosten

Fahrtkosten in der Einkommensteuer und die „erste“ Tätigkeitsstätte

Die steuerrechtliche Behandlung der Fahrtkosten zur Dienstelle – ein beliebtes Thema im Rahmen der Einkommensteuer.

Das Niedersächsische Finanzgericht hat aktuell entschieden, dass im Streifendienst tätige Polizeibeamte an ihrer Dienststelle (Polizeirevier) eine erste Tätigkeitsstätte im Sinne des § 9 Abs. 4… Weiterlesen

Fahrtkosten des Vermieters im Steuerrecht

Begibt sich ein Vermieter zu dem Vermietungsobjekt, so kann er die Fahrtkosten steuerlich geltend machen. Die Frage ist allerdings, in welchem Umfang bzw. in welcher Höhe.

Der Bundesfinanzhof hat nun entschieden, dass der Abzug solcher Kosten im Rahmen der Einkünfte… Weiterlesen

Die Einkommensteuer des Polizeibeamten

Der Bundesfinanzhof hat über die Frage der Berücksichtigung von Fahrtkosten und Verpflegungsmehraufwendungen eines Polizeibeamten bei der Einkommensteuer entschieden.

Geklagt hatte ein Polizeibeamter, der mit seinen Einkommensteuererklärungen beantragt hatte, die Kosten für die Fahrten zum Polizeikommissariat nicht mit der sog. Pendlerpauschale,… Weiterlesen

Der Tierarzt mit dem Ferrari Spider im Steuerrecht

Ist bei einem selbständigen Tierarzt der Aufwand für einen Ferrari Spider steuerrechtlich als Betriebsausgabe anzuerkennen und wenn ja, in welchem Umfang?

Über diese Frage hatte nun der Bundesfinanzhof zu entscheiden.

In dem konkreten Fall hatte ein Tierarzt den (hohen)… Weiterlesen

Werbungskosten: regelmäßige Arbeitsstätte im Ausland?

Eine regelmäßige Arbeitsstätte im Ausland im Sinne des § 9 Abs. 1 S. 3 Nr. 4 EStG begründet ein Arbeitnehmer dort noch nicht, wenn er zunächst für drei Jahre und anschließend wiederholt befristet von seinem Arbeitgeber dorthin entsandt worden ist… Weiterlesen

Die regelmäßige Arbeitsstätte des Diensthundführers

Das Niedersächsische Finanzgericht hatte über die Frage zu entscheiden, ob die Fahrten des als Diensthundführer tätigen Klägers zu seiner Polizeidienststelle in A als Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte oder als Dienstreisen zu beurteilen sind.

Dabei ist das Finanzgericht zu dem… Weiterlesen

Einkommensteuer: Regelmäßige Arbeitsstätte auf der Großbaustelle?

Der Begriff der regelmäßigen Arbeitsstätte ist im Einkommensteuerrecht immer wieder ein Streitthema.

Der Bundesfinanzhof hat nun entschieden, dass eine auswärtige (Groß-)Baustelle keine regelmäßige Arbeitsstätte im Sinne des § 9 Abs. 1 S. 3 Nr. 4 EStG ist, auch wenn sie… Weiterlesen

Zur Absetzbarkeit umgekehrter Familienheimfahrten

Sind Fahrtkosten einer Ehefrau im Rahmen der Werbungskosten des Klägers bei der Ermittlung seiner Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit zu berücksichtigen?

Über diese Frage hatte das Finanzgericht Münster zu entscheiden.

In dem entschiedenen Fall ist der Kläger verheiratet und wird im… Weiterlesen

Geltungsdauer des Schwerbehindertenausweises in der Einkommensteuer

Einkommensteuerrechtlich ist es nach einer aktuellen Entscheidung des Bundesfinanzhofs ab dem im Bescheid genannten Zeitpunkt zu berücksichtigen, wenn bei einem schwerbehinderten Menschen der Grad der Behinderung von 80 oder mehr auf weniger als 50 herabgesetzt wird. Aufwendungen für Fahrten zwischen… Weiterlesen

Entfernungspauschale und regelmäßige Arbeitsstätte des Fahrers eines Müllfahrzeugs

Sind Aufwendungen eines Fahrers eines Müllwagens für die Wege zwischen seiner Wohnung und dem Betriebshof eines Subunternehmers (S) seines Arbeitgebers, auf dem er das Fahrzeug arbeitstäglich übernimmt, nach Maßgabe der Entfernungspauschale zu berücksichtigen?

Hierüber hatte nun der Bundesfinanzhof zu entscheiden.… Weiterlesen

Die regelmäßige Arbeitsstätte des Leiharbeitnehmers und die Fahrtkosten

Sind Fahrtkosten eines Leiharbeitnehmers zwischen Wohnung und Arbeitsstätte mit den tatsächlichen Aufwendungen oder nur nach Maßgabe der Entfernungspauschale als Werbungskosten zu berücksichtigen?

Die regelmäßige Arbeitsstätte ist insbesondere durch den örtlichen Bezug zum Arbeitgeber gekennzeichnet. Ein Arbeitnehmer ist deshalb grundsätzlich dann… Weiterlesen

Erwerbsbedingte Kinderbetreuungskosten: Die Fahrtkosten der Großeltern

Ob Fahrtkostenersatz, der von den (gegen das Finanzamt klagenden) Eltern ihren Müttern für Fahrten bezahlt wurden, die im Zusammenhang mit der von den Müttern geleisteten Betreuung des Sohnes der Kläger angefallen sind, als erwerbsbedingte Kinderbetreuungskosten gemäß § 4f Einkommensteuergesetz (EStG)… Weiterlesen

Schlosser Rechtsanwälte

Nonnenstrombergstraße 5
50939 Köln
 
Telefon: 0221 / 30 14 25-0
Telefax: 0221 / 30 14 25-1
 
Kanzlei@RASchlosser.de

Monatsarchive