Beihilfe

Diabetikerwarnhund: Erst Verordnung, dann Anschaffung

Es ist immer wieder faszinierend, was Hunde leisten können.

Will man aber, wie im vorliegenden Fall, dass die Kosten für den Hund von Dritten getragen werden, hier seitens des Staates, so muss man einiges beachten.

In einem Fall, der vom… Weiterlesen

Ehefrau muß Ehemann umsonst behandeln

Wurde ein Beamter im Betrieb seines nahen Angehörigen von Angestellten behandelt und macht der Angehörige als Inhaber der Praxis die Honorarforderung geltend, so hat der Beamte insoweit keinen Anspruch auf Beihilfe.

Dem klagenden Beamten waren ärztlich verschiedene Behandlungen (u. a.… Weiterlesen

Beihilfe für Leistungen von Heilpraktikern – nicht mehr angemessen

Das Bundesverwaltungsgericht hatte über die Frage zu entscheiden, ob einem Beamten die Kostenerstattung für die Behandlung durch einen Heilpraktiker schematisch aufgrund des Mindestsatzes des im April 1985 geltenden Gebührenverzeichnisses für Heilpraktiker verweigert werden kann. Dies hat das Bundesverwaltungsgericht verneint.

Die… Weiterlesen

Schlosser Rechtsanwälte

Nonnenstrombergstraße 5
50939 Köln
 
Telefon: 0221 / 30 14 25-0
Telefax: 0221 / 30 14 25-1
 
Kanzlei@RASchlosser.de

Monatsarchive